Heading
Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie Mannheim Behandlungsräume

Herzlich Willkommen in meiner Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie, Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie in der Mannheimer Innenstadt!


In meiner Praxis erhalten meine Patientinnen und Patienten die Gelegenheit, in einem geschützten Rahmen über die Lebensbereiche zu sprechen, die für sie mit Belastungen verbunden sind. Ich sehe meine Aufgabe darin, sie mit den Kompetenzen auszustatten, die sie benötigen, um ihr Leben eigenständig zu meistern. Mein Ziel ist es, dass sie nach der Behandlung mit Gelassenheit und Stärke auftreten können. Auf dem Weg dorthin begleite ich sie und unterstütze sie mit Techniken der Psychotherapie.

Behandlungsphilosophie

Psychotherapeut bedeutet für mich, Unterstützer und Wegbegleiter meiner Patienten zu sein. Als Verhaltenstherapeut beziehe ich mich in erster Linie auf das sichtbare Verhalten meiner Patienten.

Nach meiner Erfahrung wenden nicht nur sogenannte „verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche”, sondern auch Erwachsene, jedoch meist unbewusst, früher erlernte Lösungsstrategien auf derzeit aktuelle Problemsituationen an – was häufig nicht zu den gewünschten Lösungen, sondern zu weiteren Schwierigkeiten führt. 
Ich verstehe es als meine Aufgabe, die offen sichtbaren Konflikte zu hinterfragen, die Verhaltensweisen begreiflich zu machen und gemeinsam mit meinen Patienten – bei Kindern und Jugendlichen in Zusammenarbeit mit deren Eltern – Lösungsstrategien und Verhaltensweisen zu erarbeiten, die besser „funktionieren” als die bisherigen.

Ziel ist also ein „Umlernen” bestimmter Denk- und Verhaltensweisen und nicht das häufig befürchtete „Umkrempeln“ einer gesamten Persönlichkeit.

Eine essenzielle Voraussetzung für das Gelingen der Therapie ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die sich an den tatsächlichen Bedürfnissen meiner Patienten orientiert und sie, sowie ihre wichtigen Bezugspersonen als Experten einbezieht – schließlich kennt niemand Ihre Lebenswelt, Ihre Gefühle so gut wie Sie selbst.

Verhaltenstherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Die Ressourcen, die zur Lösung nötig sind, tragen alle Patientinnen und Patienten in sich. Meine Aufgabe ist es, diese Ressourcen gemeinsam mit Ihnen zu entdecken und zu aktivieren.

Dr. med. Dipl. Psych. Peter Alexander Farago

Mein Lebenslauf 

• 2007 Studium der Psychologie und der Medizin

• 2007 Diplom

• 2009 Staatsexamen

• 2011 Weiterbildung für Psychosomatik und Psychotherapie,    
             Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

• 2011 Promotion

• 2011 Freier Psychotherapeut

• 2013 Freier Psychotherapeut bei Fuchsberger Jugendhilfe GmbH

• 2013 Niedergelassen in eigener Praxis für Psychotherapie

Dr. med. Dipl. Psych. Peter Alexander Farago

Meine Behandlungsschwerpunkte

Was ist Psychotherapie?

Im Alltag kommt es vor, dass man gelegentlich unter Niedergeschlagenheit, Nervosität oder Ängsten leidet. Dauern diese Probleme aber über einen längeren Zeitraum an und werden zu einer ernsthaften Belastung, kann es sinnvoll sein, sich psychotherapeutische Hilfe zu suchen.

Unter Psychotherapie wird die Diagnostik, Heilung oder Linderung von seelischen Erkrankungen anhand wissenschaftlich überprüfter Verfahren verstanden. Es gibt verschiedene therapeutische Richtungen, die sich mit der Erklärung und Heilung von psychischen Erkrankungen auseinandersetzen.

Ich arbeite mit den Methoden der Verhaltenstherapie.

Verhaltenstherapie

Was ist Verhaltenstherapie?

Die Verhaltenstherapie beruht darauf, dass ein großer Teil unseres psychischen Erlebens durch lebenslanges Lernen geprägt ist. Die Kernaussage ist, dass ein Teil psychischer Probleme erlernt sind und somit auch wieder „verlernt“ werden können. 

Die Verhaltenstherapie beschränkt sich dabei nicht nur auf das Verhalten, sondern bezieht auch weitere Bereiche, wie Einstellungen, Gedanken, etc. mit ein.

Die dabei verwendeten Methoden beinhalten unter anderem die Vermittlung von Informationen, die Arbeit an gedanklichen Prozessen, die Bearbeitung von Kindheitserlebnissen, Entspannungsverfahren oder die Konfrontationen mit Angst auslösenden Situationen. Das Ziel ist es, durch neue Erfahrungen bei der Bewältigung von Problemen die bisher verwendeten Lösungsstrategien zu hinterfragen und durch Neue zu ersetzen. Dabei ist es oft auch notwendig, dass selbstständig so genannte „Hausaufgaben“ durchgeführt werden, um die Veränderungen auch im Alltag durch Übung zu festigen.

Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie Mannheim Verhaltenstherapie
Verhaltenstherapie-weiter

Die Basis der Therapie ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Therapeut und Patient.
Es geht in erster Linie darum, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Das heißt mit der Zeit soll eine eigenständige Bewältigung von Problemen erlernt werden.

Eine Verhaltenstherapie dauert zwischen 25 bis 45 Sitzungen. Maximal können im Einzelfall von der Krankenkasse 80 Sitzungen übernommen werden.

Die Verhaltenstherapie ist eine von den kassenärztlichen Vereinigungen anerkannte Methode.
Die Kostenübernahme ist von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen und Beihilfen gewährleistet, denn die Verhaltenstherapie ist Bestandteil der kassenärztlichen Versorgung.

Wann kommt Verhaltenstherapie zum Einsatz?
Bei den folgenden Krankheitsbildern ist eine Verhaltenstherapie zu empfehlen oder notwendig:
• Depressionen
• Zwangsstörungen
• Angststörungen
• Essstörungen
• Reaktionen auf schwere Belastungen und Traumafolgestörungen
• Burnout
• Somatoforme Störungen/Psychosomatische Beschwerden
• Schlafstörungen
• Dysfunktionale Persönlichkeitsstile

Als integrierten Bestandteil einer Verhaltenstherapie, verwende ich, je nach Indikation, auch die Methodik der Neurofeedbacktherapie.

Neurofeedback-Therapie bei ADHS

Was ist Neurofeedbacktherapie?

Neurofeedback ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode, bei der die Betroffenen lernen, durch die Selbstregulation der Gehirnströme gezielt Erregungs- und Entspannungszustände ihres Gehirns zu erzeugen.

Bei einer Neurofeedback-Therapie werden Elektroden schmerzfrei am Kopf befestigt und ausgewählte Gehirnaktivitäten am Bildschirm sichtbar gemacht. Durch die Visualisierung der Gehirnaktivitäten ist es dem Patienten möglich gezielt Einfluss auf die Erregungszustände des Gehirns zu nehmen und diese zu beeinflussen.

Neurofeedback-weiter
Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie Mannheim Neurofeedbacktherapie

Bei folgenden Krankheitsbildern kann die Neurofeedbacktherapie eingesetzt werden:

• Angststörungen
• Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)
• Depression
• Migräne
• Epilepsie
• Schlafstörungen
• chronische Schmerzsymptomatik

Gerade in Bezug auf ADS/ADHS zeigen Langzeitstudien einen positiven Einfluss auf die Symptomatik. Es konnte eine Reduktion der Medikation bis hin zur Absetzung der Medikamente erreicht werden.

Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie Mannheim Neurofeedbacktherapie

Eine Therapieeinheit beinhaltet min. 20-30 Sitzungen mit einer Frequenz von 1-3 Sitzungen pro Woche.
Die Kosten für Selbstzahler belaufen sich auf 100,55 € je Sitzung.
Privatversicherte Patienten, wenden sich an Ihre jeweilige Versicherungsgesellschaft, um die Übernahme der Kosten vorab zu klären.
In Einzelfällen können, auf Antrag, die Kosten auch von der Krankenkasse übernommen werden.
Dies ist jeweils eine Einzelfallentscheidung und liegt im Ermessen der jeweiligen Krankenkasse.
Neben den therapeutischen Möglichkeiten, kann die NFB-Therapie auch zur Steigerung der Konzentrations- und Merkfähigkeit eingesetzt werden. Viele Leistungssportler bzw. Geschäftsleute nutzen bereits die NFB-Therapie zur Steigerung ihrer mentalen Leistungsfähigkeit.

Psychologische Beratung

Nicht bei allen Problemen ist eine Psychotherapie notwendig oder wird von den Krankenkassen bezahlt. Dennoch können auch solche Probleme in diesem Moment zu erheblichem Leiden führen.
Die psychologische Beratung zielt darauf ab, persönliche Stärken zu fördern und Strategien zur Bewältigung von Schwierigkeiten zu entwickeln. Es werden Hilfestellungen geboten, eigene Ziele und Vorstellungen im Hinblick auf die Schwierigkeiten zu entwickeln und neue Erfahrungen zu sammeln.

Während des Erstgespräches wird der individuelle Beratungsbedarf ermittelt und das weitere Vorgehen mit dem Patienten abgestimmt. Die psychologische Beratung dient dazu, in einem überschaubaren Behandlungszeitraum (ca. 5-10 Sitzungen), lösungsorientierte Ansätze herauszuarbeiten. 

Die psychologische Beratung konzentriert sich auf akute Probleme, wie z.B.:


• Bewältigung schwieriger Lebensphasen bei
Trennung, Trauer, Problemen am Arbeitsplatz, schwierigen Entscheidungen
• Steigerung der Lebenszufriedenheit durch
Lebenszielanalyse, Entspannung und Ruhe im Alltag finden, Stressbewältigung
• Ausbau und Erkennen eigener Ressourcen und Fähigkeiten, wie
selbstsicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen, Zeitmanagement
• Ändern störender Gewohnheiten, wie z.B.:
Rauchen, ungünstige Ernährung, „Aufschieberitis“, Lernschwierigkeiten

Ihr Praxis-Team

Sandra Fritzmann

Sandra Fritzmann

Medizinische Fachangestellte, Rezeption, Verwaltung

Klara Thury

Klara Thury

Praxismanagement, Organisation

Kontakt

Dr. med. Dipl. Psych. Peter Alexander Farago – Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie, Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie C 2, 20 68159 Mannheim